Mittwoch, 9. September 2009

Wahrheit und Methode


Melli liest gerade immer wieder mal in dem Buch Wahrheit und Methode von H.G. Gadamer. Seine These ist, dass die Methode, die benutzt wird, um Wissen und/ oder Wahrheit zu erforschen, das Ergebnis dieses Forschens immer mitbestimmt. Das Vorverständnis von Begriffen und Sinnzusammenhängen beeinflußt die Art und Weise, wie gefragt und geforscht wird und damit auch die Ergebnisse. Vorverständnis und neue Forschungsergebnisse bilden dabei eine hermeneutischen Zirkel, in dem die neuen Forschungsergebnisse das Vorverständnis für das weitere Forschen bilden.
Diese Sache ist einigermaßen einleuchtend und auch nicht mehr so neu. Dennoch wirft sie ein anderes Licht auf den Begriff der Wahrheit und zwar so, dass klar wird, dass jede "Wahrheit" einen gewissen Anteil an Konstruktion, Kontextualität oder eben Realtivität besitzt.

Von diesem Gedanken ausgehend kann man weitere interessante Begriffspaare bilden:

Wahrheit und Staat

Wahrheit und Kirche

Wahrheit und Institution

Wahrheit und Macht

Wahrheit und Geld

Wahrheit und Armut

Wahrheit und Gerechtigkeit

Wahrheit und Politik

Wahrheit und Wahlkampf

Wahrheit und Liebe

Wahrheit und Freiheit

Wahrheit und und und und ...


Hier ließen sich jede Menge interessante Gespräche anfangen ...

Keine Kommentare: